Dieses Lernmodul wurde von dem Verein EUCC - Die Küsten Union Deutschland e.V. im Rahmen des Forschungsprojektes „Forschung für ein Integriertes Küstenzonenmanagement in der Odermündungsregion (IKZM-Oder)“ unter Einbeziehung der Forschungergebnisse des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung und anderer Forschungseinrichtungen erstellt.

Die EG-Wasserrahmenrichtlinie

Zusammengestellt von:
Dipl.-Umweltwiss. Silke Rödiger

Juni 2006

Ziel dieses Informations- und Lernmoduls ist es, einen Überblick über die Vorgehensweise und Ziele der EU-Wasserrahmenrichtlinie zu geben.

Zunächst werden die Bausteine der EU-WRRL theoretisch und anhand von Beispielen erläutert. Es wird auf die Schlüsselbegriffe der Typisierung, Referenzbedingungen, biologischen Bewertung und Interkalibrierung eingegangen. Im zweiten und dritten Teil des Moduls wird der Stand der Umsetzung der Richtlinie in den Küstengewässern der Ostsee sowie im Odereinzugsgebiet dargestellt. Im vierten Teil schließlich wird auf weiterführende Literatur sowie relevante Webseiten hingewiesen.

Das Modul wurde im Rahmen des Forschungsvorhabens IKZM-Oder initiiert und erstellt. Das Projekt IKZM-Oder ist eines der beiden nationalen Referenzprojekte zum Integrierten Küstenzonenmanagement (IKZM). Das Untersuchungsgebiet umfasst die  Küstenzone der Oder bzw. die Odermündungsregion. Gefördert wird das Vorhaben durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. 

Inhaltsverzeichnis:
 Die EG-Wasserrahmenrichtlinie