Dieses Informationsmodul stellt eine studentische Arbeit dar, die im Rahmen des Hauptseminars "Europas Küsten im Wandel" am Geographischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel erstellt wurde.

3. 

Küstenmanagement

Eine Küste, die so vielseitig und intensiv genutzt wird wie in Spanien, bedarf eines ausgearbeitetes Küstenmanagements.

Um den Schutz der spanischen Küste zu sichern, ist der „National Shores Act“ ein bestehendes Instrument. Dieses Gesetz erscheint als hilfreich, um die Entwicklung an den Küstenzonen hinsichtlich der Urbanisierung, die zu den Hauptbedrohungen an den spanischen Küsten gehört, zu kontrollieren. Allerdings kann dieses Gesetz nicht als Naturerhaltungsgesetz gesehen werden, denn nicht alle unbeschädigten Gebiete, die es noch entlang der spanischen Küste gibt, sind automatisch durch den „National Shores Act“ geschützt. Ein solches Gesetz wäre aus Sicht der Natur wünschenswert.

 

In diesem Kapitel geht es nun um die rechtlichen Grundlagen und Zuständigkeiten inkl. Fallbeispielen.