Der "Küstenatlas Ostsee" umfasst unabhängige regionale Module zu einzelnen Küstenzonen. Die einzelnen Module sind zum Selbststudium gedacht und richten sich an Fachleute, Studenten aber auch Touristen, die einen kurzen Überblick über die verschiedenen Küstenzonen der Ostsee erhalten möchten. Der Küstenatlas wurde von Studenten im Rahmen des Geographiestudiums an der Universität Kiel erarbeitet.

Der Fluss Daugava und die Stadt Riga

Autor: Mengfu Li
Juli 2006

Die Daugava, zu deutsch Düna, ist ein insgesamt 1.020 Kilometer langer Fluss, dessen Quelle in Russland liegt. Die Daugava fließt in ihrem Verlauf durch Russland, Weißrussland und Lettland, wo sie in die Riga Bucht mündet. In Lettland legt die Daugava 357 Kilometer zurück und ist damit der längste Fluss des Landes.

Riga (lettisch Rīga),die Hauptstadt Lettlands ist mit heute etwa 750.000 Einwohnern (mit dem Vorhafen Jūrmala fast 1 Mio.), der größte Ballungsraum im Baltikum. Riga liegt an der Daugava und ist durch diese mit der Riga Bucht verbunden. Riga war und ist politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Die alte Hansestadt ist berühmt für ihre Jugendstilbauten und ihre großzügige Anlage, sowie für die gut erhaltene und in den letzen Jahren restaurierte Innenstadt.


Inhaltsverzeichnis:
 Der Fluss Daugava und die Stadt Riga
2.1. Klima
2.2. Naturraum
2.3. Geologie
3.1. Geschichte
3.2. Kultur
4.1. Wirtschaft
4.2. Verkehr
4.3. Tourismus