textDer Festungsbau

Die gesamte Anlage bestand aus dem Schloss mit der dreifachen, sternförmigen Wallanlage, dem südlich davon liegenden Schlossgarten und der nördlich des Schlosses befindlichen Kirche.
Die Kirche wurde auch durch Wälle und einen Graben geschützt und somit in die Festung einbezogen.
Der quadratische Schlossgarten wurde von einem mit Wasser gefüllten Graben umgeben. Den Mittelpunkt der Anlage bildete der Schlossturm. Das Schloss war ein zweistöckiger 42 m langer und 15 m tiefer, massiver Backsteinbau.